Gilde­veranstaltungen

Punschausschank am 16.12.23

Die Stadtpräsidentin lässt sich den Gildepunsch schmecken
Die Stadtpräsidentin lässt sich den Gildepunsch schmecken

Am 16. De­zem­ber war es wie­der so­weit. Zum 23ten Male fand am Sonn­abend vor dem drit­ten Advent der tra­diti­onelle Punsch­ver­kauf der Bürger­gilde zu­guns­ten des Bürger­stiftes auf dem Groß­flecken – Ein­mün­dung Lütjen­straße – statt.
Auch in diesem Jahr waren wie­der Gut­schei­ne er­hält­lich, die gegen einen Becher wohl­schmeckenden Gilde­punsch eingelöst werden konnten. Viele nutzten die Gele­genheit, Freunden oder Bekann­ten mit einem Gut­schein eine Freude zu berei­ten, denn einen Gilde­punsch trinkt jeder gern, ins­beson­dere dann, wenn man dabei noch einen „Klönschnack“ halten kann.
Ab 10:00 Uhr trafen sich die ersten Gilde­brüder, um den Punsch­aus­schank vor­zu­be­reiten. Es galt die Schmalz­brote zu bestreichen, die Äpfel klein zu schneiden und den Punsch zu erhitzen, damit pünkt­lich um 11:00 Uhr der Punsch­verkauf starten konnte und die Gilde­brüder, Gilde­schwestern und Freunde der Gilde den „besten Punsch im ganzen Land“ genießen konnten. Tradit­ionell wird der Punsch mit feinstem Arrak – das ist aus Zucker­rohr und Reis­maische destillierter Rum – gehackten Äpfeln und Rum­rosinen serviert. Wie in der vergangenen Jahren kam der Erlös der Veran­staltung dem Bürger­stift in der Goebenstraße zugute.
Da Majestät Dr. Michael I. Klinger durch Krankheit verhindert war, wurde er durch Ex-Majestät Jens II. Wagner vertreten.


Holsteinischer Courier: „Witte Büxen“: Gilde-Punsch für einen guten Zweck 

Adventsfeier im Bürgerstift am 06.12.23

Winterliches Bürgerstift
Winterliches Bürgerstift

Nach­dem im Som­mer das Garten­fest auf­grund des Sturm­tiefs „Poly“  am 5. Juli aus­fal­len muss­te, freu­ten sich vie­le Bewoh­ner auf die tradi­ti­onelle Ad­vents­feier, die unsere Gilde seit vie­len Jah­ren im Bürger­stift aus­richtet. Die Gilde­schwes­tern und Gilde­brüder hatten wieder aller­lei Lecker­eien vor­berei­tet und so gab es Kuchen, weih­nacht­liches Gebäck, aber auch Herz­haftes stand zum Ver­zehr bereit. Nach­dem sich alle an dem viel­fältigen Buffet bedient hatten und viele interes­sante Ge­spräche geführt wurden, trug Majestät Michael I. Klinger das Ge­dicht der Weih­nachts­maus von James Krüss vor. Eingeleitet wurde das Gedicht durch die Einspielung von Bing Crosbys „I’m dreaming of a white Christmas“. Danach ging es musi­ka­lisch weiter, es wurden die Hefte mit den Weihnachtsliedern ausgeteilt um gemein­sam Weih­nachts­lieder zu singen, eben weil es eine schöne Ein­stim­mung auf die Weih­nachts­zeit ist. Dabei wurde der „Bürger­stift-Chor“ tatkräftig von einem Gilde­bruder auf der Gitar­re beglei­tet, was sich mitt­lerweile zu einer festen Tradition bei dieser Ad­vents­feier etabliert hat.

Grünkohlessen am 03.11.23

Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo
Der Capitain begrüßt die Gildeschwestern, Gildebrüder und Freunde der Gilde

Deutlich über 100 Gil­de­brü­der, Gil­de­schwes­tern und Freun­de unserer Gil­de konn­te Capi­tain Dr. Ulf Mahlo zum 34ten Gilde-Grün­kohl­essen in Kühls Gasthof in Wasbek begrüßen. In seiner Begrü­ßungs­rede kün­digte der Capitain sei­nen Rück­tritt zur Gene­ral­ver­samm­lung 2024 an. Es habe ihm im­mer sehr viel Freude berei­tet, der Bürger­gilde zu Neu­müns­ter seit 1578 vor­zustehen, aber nach 20 Jahren sei es an der Zeit, dass ein neuer und jüngerer Capitain nachrücke. Spontan erhob sich darauf­hin Gilde­schwester Jutta Meyer, die dem Capitain – im Namen aller Gilde­schwestern – für seine honorige und gleich­zeitig humor­volle Art als Capitain dankte.
Wie in den ver­gangenen Jahren war auch der Gilde­nachwuchs an diesem Abend wieder zahl­reich vertreten, so dass man sich an einem Jugend­tisch kennen­lernen und ein bisschen Gilde­geist erschnuppern konnte.

Eröffnung der Holstenköste am 08.06.23

Treffen auf dem Platz der Gilden
Treffen auf dem Platz der Gilden

Acht Tage nach sei­nem Königs­schuss hätte unserer Gil­de­bru­der Dr. Michael Klinger sei­nen ers­ten offi­zi­el­len Auf­tritt als Ma­jes­tät Michael I. bei der Er­öff­nung der 47. Hols­ten­köste gehabt. Da er an diesem Tag aber ver­hin­dert war, über­nahm Ex-Majestät Jens II. Wagner noch ein­mal die­sen Part beim Marsch der Gil­den durch die Innen­stadt. Bei aller­bestem Kösten-Wetter ging der Zug beider Gilden – unter den Klängen des Mädchen-Musikzuges – vom Platz der Gilden durch die Teich­an­lagen zum Rat­haus, um dort die Stadt­präsi­dentin Anna-Katharina Schättiger und den Ober­bür­ger­meister Tobias Bergmann ab­zu­holen und zur Haupt­bühne auf dem Groß­flecken zu geleiten. Dort an­gekom­men eröff­nete der Ober­bür­ger­meis­ter mit einem Biss in die Kösten­stange die 47. Holstenköste.


Holsteinischer Courier: Köstenstart mit Kaiserwetter 
Holsteinischer Courier: So wird die Holstenköste eröffnet 

Gildewochen 2023 | Vogelschießen am 31.05.23

Majestät Michael I. Klinger erhält aus den Händen der Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger die Apanage von 16 Talern
Majestät Michael I. Klinger erhält aus den Händen der Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger die Apanage von 16 Talern

Gildebruder Dr. Michael Klinger ist die neue Ma­jes­tät der Bür­ger­gilde. Er tritt damit die Nach­fol­ge von Ma­jestät Jens II. Wagner an.
Der Schieß­tag be­gann um 8:45 Uhr bei al­ler­bestem Gilde-Wetter mit dem An­tre­ten an der Gilde­eiche auf dem „Platz der Gilden“. Von dort aus mar­schier­ten die Gilde­brüder zur traditi­onellen Bet­stunde in die Vicelin­kirche, wo sie von Probst Stefan Block empfangen wur­den. Nach der Bet­stunde ging es zurück zur Gilde­eiche, wo der Zug inne­hielt und Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo an die jüngst ver­storbe­nen Gilde­brüder erinnerte.
Nach der an­schließen­den Über­reichung des hölzer­nen Adlers durch die Spar­kasse Südholstein und die VR Bank zwischen den Meeren durfte der jüngste Gilde­bruder – Robin Mahlo – beim anschließendem Zug durch die Innenstadt den Vogel vorneweg zur Vogelwiese tragen – durch das Spalier der Gilde­schwestern und vorbei an vielen Neu­müns­teraner Bürgern.

Nach einem kräf­tigen Früh­stück im Restau­rant des Tier­parks begann gegen 11:00 Uhr bei bestem Gilde-Wetter das Schießen nach dem Vo­gel. Spät­nach­mittags empfing Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo die Ehren­gäste im Königs­zelt, da­runter die Stadt­präsi­denten Anna-Katharina Schättiger und Ober­bür­ger­meis­ter Tobias Bergmann sowie dem Kirchen­musik­direktor der Vicelin­kirche, Dr. Karsten Lüdtke, dem durch die schei­dende Majestät, Jens II. Wagner, ein Scheck über 1000 Euro für die Sanierung der Kirchen­orgel über­geben wurde.

Nachdem der langjährige Schießoffizier Werner Bach im Dezember 2020 zum Gildevorsteher ernannt wurde, war es für Gildebruder Prof. Dr. Eric von Düsterlho der erste Einsatz als neuer Schießoffizier. Er führte souverän durch den Schießtag und konnte um 18:22 Uhr den Königsschuss durch Gildebruder Dr. Michael Klinger verkünden.
Als neue Majestät durfte Michael I. Klinger – wie alle Gildekönige vor ihm – zum zweiten Mal aus dem goldenen Becher von Herzog Carl Friedrich aus dem Jahre 1735 trinken, nachdem ihm von den beiden Gilde­vorstehern Manfred Willms und Werner Bach die Königskette umgelegt wurde. Anschließend fand der Königskommers im Holstenhallen Congress Center statt. Damit endeten die Gildewochen 2023.


Holsteinischer Courier: Der König, der eigentlich keiner sein wollte 
Holsteinischer Courier: Im Dienste Ihrer Majestät