Gilde­veranstaltungen

Nikolaus im Bürgerstift

Nikolaus Jens II. Wagner im Bürgerstift
Nikolaus Jens II. Wagner im Bürgerstift

Nachdem unsere Gilde die tra­diti­onelle Ad­vents­feier im Bür­ger­stift – die am 8. Dez­ember hätte statt­fin­den sollen – auf­grund der aktu­ellen Corona-Lage absa­gen muss­te, hat­te sich unsere Ma­jes­tät Jens II. Wagner spon­tan dazu bereit er­klärt, den Bewoh­nern als Ersatz für die aus­ge­fallene Feier ein Niko­laus­prä­sent zukom­men zu las­sen. Und so stellte Jens II. – wie bereits im letzten Jahr – am Vor­abend des Niko­lauses ganz leise jedem Bewoh­ner eine kleine Über­raschung vor die Woh­nungs­tür.

Grünkohlessen am 05.11.21

Holsteiner Grünkohl auf dem Neumünsteraner Wochenmarkt
Holsteiner Grünkohl

Nachdem im letzten Jahr das traditionelle Grün­kohl­essen auf­grund der Corona-Pandemie aus­fallen musste, konnte in diesem Jahr – unter Corona kon­formen Bedin­gungen – die Veran­staltung wieder statt­finden. Und so trafen sich ca. 125 Gilde­brüder, Gilde­schwestern und Freunde der Gilde zum deftigen Holsteiner Grünkohl mit Kochwurst, Kassler und Schweine­backe. In diesem Jahr war der Gilde­nachwuchs so zahl­reich vertreten, dass es zwei Jugend­tische gab, an denen sich der Gilde­nachwuchs kennen­lernen und ein bisschen Gilde­geist erschnuppern konnte.
Capitain Dr. Ulf Mahlo begrüßte alle Anwesenden und wurde in seiner launigen Rede von seiner Enkelin Leni (2 Jahre) tatkräftig unterstützt.

Sommerfest im Bürgerstift am 25.08.21

Majestät Jens II. Wagner am Grill
Majestät Jens II. Wagner am Grill

Das Sommer­fest für die Be­wohner des Bürger­stift fand in die­sem Jahr – auf­grund der frühen Som­mer­ferien – erst am Mitt­woch dem 25. August statt. Wie in den ver­gan­genen Jahren trafen sich am Abend vorher einige Gilde­brüder, um im Garten des Bürger­stifts – mit tat­kräf­tiger Unter­stüt­zung einiger Bewohner – die Zelte auf­zu­bauen und Tische, Stühle und Bänke auf­zu­stellen. Die Wet­ter­prog­nose für den Mitt­woch versprach allerdings nichts Gutes und so konnte Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo zusam­men mit Majestät Jens II. Wagner und seiner Königin Sohre das Sommer­fest bei 17°C und leichten Niesel­regen eröffnen. Das Schiet­wetter tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, denn die Gilde­schwestern und Gilde­brüder hatten wieder – passend zum Grillen – leckere Salate, Kuchen und Nach­tisch vor­berei­tet und so war es – trotz Niesel­regens – wieder einmal ein netter Nac­hmit­tag im Garten des Bürgerstifts.

437. General­ver­sammlung am 08.08.21

437. Generalversammlung: Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo (links) und Majestät Jens II. Wagner (rechts) mit den neuen Gildebrüdern: Steffen Buk, Steffen Druschke, Ulf Kienast und Hauke Harder (v.l.n.r.) vor der Gilde‑Eiche
Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo (links) und Majestät Jens II. Wagner (rechts) mit den neuen Gildebrüdern: Steffen Buk, Steffen Druschke, Ulf Kienast und Hauke Harder (v.l.n.r.) vor der Gilde‑Eiche

Anderer Ort, andere Zeit – unter dieses Motto hätte man die 437. General­ver­samm­lung der Bürger­gilde zu Neumünster seit 1578 stellen können. Um die Ver­an­stal­tung nach strikten Corona-Hygi­ene­auf­lagen planen und durch­führen zu können, fand die Ver­samm­lung in der Stadt­halle Neumünster statt und nicht – wie gewohnt – in unserem Gilde­­haus „Land­gasthof Wilhelmsruh“. Weiterhin hätte diese Versamm­lung tradi­tio­nell am Himmel­fahrts­tag statt­finden sollen – in diesem Jahr am 13. Mai. Zu dem Zeit­punkt galt in Neumünster aber die „Bundes­notbremse“ .

Offenbar freuten sich aber viele Gildebrüder darauf, einander wiederzusehen und den Gildegeist zu spüren. So hatten sich ca. 60 Gildebrüder zur Generalversammlung angemeldet. Auswärtige Gilde­brüder bzw. Gilde­brüder, die an der Versamm­lung nicht tei­lnehmen konn­ten, hatten sich per Video­konferenz dazu­geschaltet.

In diesem Jahr standen Veränderungen im Vorstand auf der Tagesordnung. So wurde Werner Bach – nach 30 Jahren als Schießoffizier – zum Gildevorsteher ernannt, Heiner Schulz-Hildebrandt wurde zum Premierlieutenant befördert und Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho zum Secondelieutenant und neuen Schießoffizier ernannt.
Für 50 Jahre Gildezugehörigkeit wurden Dr. Klaus Rahe und Dr. Bernd Cuntze geehrt, Klaus-Dieter Schacht und Jörg Rost blicken auf 40 Jahre Gildezugehörigkeit zurück, Wolff-Dietrich Prager und Peter Ahsbahs sind seit 25 Jahren Gildebrüder. Weiterhin durften Carsten Krämer und Dr. Wolfgang Stein in den ersten Zug aufrücken.

Mit Spannung erwartete die Gildeversammlung die Vorstellung der vier Kandidaten, die um Aufnahme in die Bürgergilde nachsuchten. Die Bürgen der Kandidaten konnten die anwesenden Gilde­brüder über­zeugen und so fiel die Ballotage für alle Kandidaten positiv aus. Somit gehören Hauke Harder, Steffen Buk, Steffen Druschke und Ulf Kienast seit dem 8. August 2021 zu den „Witten Büxen“.


Holsteinischer Courier: Neue Doppelspitze für Witte Büxen 

Gildewochen 2021 | Betstunde an der Gilde-Doppeleiche am 26.05.21

Betstunde an der Gilde-Eiche
Betstunde an der Gilde-Eiche

In den ungeraden Jahren am Mittwoch nach Pfingsten findet normalerweise das Vogelschießen unserer Gilde statt. Es ist der Höhepunkt der Gildewochen, wenn die Gildebrüder – angeführt von der amtierenden Majestät – zur Vogelwiesen marschieren, auf den Vogel schießen und dann am Ende des Tages ein neuer Gildekönig „erschossen“ ist. In diesem Jahr ist aber nichts so wie in den vergangenen Jahren und so gab es weder ein Vogelschießen noch den Marsch aller Gildebrüder durch die Innenstadt. Die traditionelle Betstunde in der Vicelinkirche, mit der das Vogelschießen morgens für alle Gildebrüder beginnt, fand in diesem Jahr in kleiner Runde – es war der Gildevorstand, ein dienstältester und der dienst­jüngste Gildebruder anwesend – unter freiem Himmel an der Gilde-Doppeleiche statt. Propst Stefan Block betonte während der Betstunde, dass die Gilden stets Zeichen der Menschlichkeit und Zuversicht setzten. Majestät Jens II. Wagner bekräftigte in dieser Runde noch einmal seine Bereitschaft, für zwei weitere Jahre als König der Gilde vorzustehen.


Holsteinischer Courier: Der König verlängert