Gildebierverkostung am 15.05.17

Gilde­veranstaltungen

Gildewochen 2017 | Gildebier­verkostung am 15.05.17

Majestät Jürgen II. Bartram beim Anstechen des Gildebierfasses
Majestät Jürgen II. Bartram beim Anstechen des Gildebierfasses

Mit der tra­diti­onellen Gilde­bier­verkostung eröff­neten am 15. Mai die beiden Neu­müns­teraner Gilden offi­ziell die Gilde­wochen 2017. Unsere Majestät Jürgen II. Bartram hatte die ehren­volle Aufgabe – da unsere Gilde in diesem Jahr mit dem Schießen dran ist, das Fass mit dem Gildebier anzustechen. Während sich in den vergangenen Jahren hierbei gern ein paar Liter Gildebier auf den Boden ergossen, bewies Majestät Jürgen II. eine sichere Hand und so saß der Zapfhahn ohne größere Probleme sofort an der richtigen Stelle. Unsere Gilde war mit 40 Gildebrüdern gut vertreten und es gab an diesem Abend wieder reichlich Gelegenheit, die Kontakte und guten Beziehungen zwischen den Gilden und den Gilde­brüdern zu pflegen.
Majestät Jürgen II. wird die Gilde noch durch die Gilde­wochen führen, bis am Schießtag – Mittwoch nach Pfingsten, in diesem Jahr der 7. Juni – seine Regentschaft endet und eine neue Majestät „erschossen“ ist. Traditionell hissen viele Gilde­brüder während der Gilde­wochen, die mit dem Vogel­schießen enden, die Schleswig-Holsteinische Fahne. Rechtzeitig zum Beginn der Gilde­wochen sind in den Fenstern des alten Markt­meister­hauses am Klein­flecken historische Aufnahmen des Courier-Fotografen Walter Erben mit Motiven der Bürge­rgilde zu Neu­münster seit 1578 zu sehen.


Holsteinischer Courier: Glück gehabt: Das Gildebier ist für den Verzehr geeignet 
Kieler Nachrichten: Gildebier zum Verzehr geeignet 

Titelbild: Impressionen 2017