Vogelschießen am 07.06.17

Gilde­veranstaltungen

Gildewochen 2017 | Vogelschießen am 07.06.17

Majestät Eric I. von Düsterlho neben der Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger
Majestät Eric I. von Düsterlho neben der Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger

Gildebruder Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho – Eric I. – tritt als „Regenkönig“ die Nachfolge von Jürgen II. Bartram an. Um 18:25 Uhr schoss sich Eric I. von Düsterlho mit einem perfektem Schuss zum Gildekönig. Voraus­gegangen war ein trüber, regnerischer und stürmischer Gildetag, der mit dem Antreten an der Gilde­eiche auf dem Klein­flecken begann. Von dort aus marschierten die Gilde­brüder zur traditi­onellen Betstunde in die Vicelin­kirche, gehalten von Probst Stefan Block. Nach der Betstunde überreichten Martin Deertz und Eduard Schlett aus dem Vorstand der Sparkasse Südholstein sowie Dirk Dejewski vom Vorstand der Volksbank erstmals einen hölzernen Adler. Bemalt hat den Adler die Familie von Premier­lieutenant Werner Bach. Gildebruder Jan Hinrich Köster durfte ihn als jüngstes Gilde­mitglied anschließend beim Zug durch die Innenstadt vorneweg zur Vogelwiese tragen. Das Schießen auf der Vogelwiese fand unter besonders widrigen Umständen statt, kletterte das Thermometer – bei Dauerregen – doch grad mal auf 12 Grad. Trotz oder gerade wegen dieser Umstände gelang dem „Regenkönig“ um 18:25 Uhr der Königsschuss. Als neue Majestät durfte Eric I. – wie alle Gildekönige vor ihm – zum zweiten Mal aus dem goldenen Becher von Herzog Carl Friedrich aus dem Jahre 1735 trinken, nachdem ihm von den beiden Gilde­vorstehern Klaus Ulrich und Uwe Bertheau die Königskette umgelegt wurde. Anschließend fand der Königskommers im – von den Gilde­schwestern liebevoll geschmückten – Bistrorant des Tierparks statt. Damit endeten die Gildewochen 2017.


Holsteinischer Courier: Der Vogel erwies sich als sehr robust 

Titelbild: Impressionen vom Schießtag 2017