437. Generalversammlung am 08.08.21

Gilde­veranstaltungen

437. General­ver­sammlung am 08.08.21

Capitain Dr. Ulf-Christian Mahlo (links) und Majestät Jens II. Wagner (rechts) mit den neuen Gildebrüdern: Steffen Buk, Steffen Druschke, Ulf Kienast und Hauke Harder (v.l.n.r.) vor der Gilde‑Eiche

Anderer Ort, andere Zeit – unter dieses Motto hätte man die 437. General­ver­samm­lung der Bürger­gilde zu Neumünster seit 1578 stellen können. Um die Ver­an­stal­tung nach strikten Corona-Hygi­ene­auf­lagen planen und durch­führen zu können, fand die Ver­samm­lung in der Stadt­halle Neumünster statt und nicht – wie gewohnt – in unserem Gilde­­haus „Land­gasthof Wilhelmsruh“. Des Weiteren hätte diese Versamm­lung tradi­tio­nell am Himmel­fahrts­tag statt­finden sollen – in diesem Jahr am 13. Mai, zu dem Zeit­punkt galt in Neumünster aber die „Bundes-Notbremse“.

Offenbar freuten sich aber viele Gildebrüder darauf, einander wiederzusehen und den Gildegeist zu spüren. So hatten sich ca. 60 Gildebrüder zur Generalversammlung angemeldet. Auswärtige Gilde­brüder bzw. Gilde­brüder, die an der Versamm­lung nicht tei­lnehmen konn­ten, hatten sich per Video­konferenz dazu­geschaltet.

In diesem Jahr standen Veränderungen im Vorstand auf der Tagesordnung. So wurde Werner Bach nach 30 Jahren als Schießoffizier zum Gildevorsteher ernannt, Heiner Schulz-Hildebrandt wurde zum Premierlieutenant befördert und Prof. Dr. Jens-Eric von Düsterlho zum Secondelieutenant und neuen Schießoffizier ernannt.
Für 50 Jahre Gildezugehörigkeit wurden Dr. Klaus Rahe und Dr. Bernd Cuntze geehrt, Klaus-Dieter Schacht und Jörg Rost blicken auf 40 Jahre Gildezugehörigkeit zurück und Wolff-Dietrich Prager ist seit 25 Jahren Gildebruder. Weiterhin durften Carsten Krämer und Dr. Wolfgang Stein in den ersten Zug aufrücken.

Mit Spannung erwartete die Gildeversammlung die Vorstellung der vier Kandidaten, die um Aufnahme in die Bürgergilde nachsuchten. Die Bürgen der Kandidaten konnten die anwesenden Gilde­brüder über­zeugen und so fiel die Ballotage für alle Kandidaten positiv aus. Somit gehören Hauke Harder, Steffen Buk, Steffen Druschke und Ulf Kienast seit dem 8. August 2021 zu den „Witten Büxen“.


Holsteinischer Courier: Neue Doppelspitze für Witte Büxen 

Titelbild: Gilde-Videokonferenz