Punschausschank am 15.12.18

Gilde­veranstaltungen

Punschausschank am 15.12.18

Punschausschank
Regenkönig Eric I. beim Punschausschank

Am 15. De­zem­ber fand bei aller­bes­tem „Punsch­wet­ter“ zum zwan­zigs­ten Mal der tra­di­tio­nelle Punsch­aus­schank unserer Gilde auf dem Groß­flecken – Ein­mün­dung Lütjen­straße – zu­guns­ten des Bürger­stiftes in der Goeben­straße statt. In diesem Jahr hat Regenkönig Eric I. der Gilde­punsch durch eine geheime Fami­lien­rezep­tur ver­feinert, wodurch der Punsch eine noch feinere Note erhielt. Insofern war der Andrang riesen­groß und die Gilde­brüder hatten fast schon Mühe mit dem Aus­schenken hinterher zukommen. So konnten alle Besucher den „noch besseren Punsch im ganzen Land“ bei besten Witte­rungs­bedin­gun­gen genießen und es verwundert nicht, das gegen 18:00 Uhr der Punsch zur Neige ging und die aller­letzten Becher verkauft wurden.
Traditionell wird der Punsch mit feinstem Arrak – das ist aus Zucker­rohr und Reis­maische destil­lierter Rum – gehackten Äpfeln und Rum­rosinen in einem Bürger­gilde-Becher serviert. Dazu werden – wie in den Jahren zuvor – Schmalz­brote gereicht.
Bereits um 10:00 Uhr trafen sich die ersten Gildebrüder um den Punsch­aus­schank vorzube­reiten, galt es doch die Äpfel klein zu schneiden, die Schmalz­brote zu bestreichen und den Punsch zu erhitzen, damit pünktlich um 11:00 Uhr der Punschverkauf starten konnte.


Kieler Nachrichten: Geheimnisse verfeinern den Punsch 

Titelbild: Die Bürgergilde-Becher warten auf ihren Einsatz